Fallbeispiele

Pascal H. ist ein sportlicher und junger Mann mit 31 Jahren. In seiner Freizeit ist er ein aktives Mitglied in einem Fußballverein. Während des Fußballtrainings verletzte sich Pascal bei einer routinemäßigen Übung an der linken Achillessehne.
Bei einem Sprung über eine 40cm hohe Hürde spürte der Patient einen Schlag und konnte nicht weiter trainieren.

Pascal H. wurde bei einem Facharzt vorstellig. Während einer Ultraschalluntersuchung wurde festgestellt, dass die Sehne mit 90% Wahrscheinlichkeit abgerissen ist. Nach einer Kernspinuntersuchung wurde dieser Verdacht bestätigt.
Der Befund: Die Achillessehne ist abgerissen.
Der Facharzt schlug eine konservative Therapie vor. Pascal H. sollte einen Spezialschuh tragen, mit einer 30 Grad Neigung und den Fuß weitestgehend ruhigstellen für zwei Wochen, um zu sehen, ob die Bänder sich von selbst wieder finden.

Es wurde eine Zweitmeinung eines weiteren Facharztes eingeholt. Dieser riet zu Operation.
Da Pascal H. gerne eine Operation vermeiden wollte, wurde er in der INVITA® Praxis für Naturheilkunde vorstellig und bat um konservative Unterstützung der Therapie.

Frau Ketterer schlug eine ReguCell Frequenztherapie von Horst Kieserling mit Schallverstärker und Lichtphotonenstrahler vor.
Nach sieben Tagen und somit vier Behandlungen war der Patient zur Kontrolle bei seinem Facharzt. Dort wurde bei einer Ultraschalluntersuchung festgestellt, dass die Sehnen von anfangs 1,5 cm nur noch 5mm auseinander sind. Der Facharzt war erstaunt, da normalerweise die Sehne zwei bis drei Wochen Regenerationszeit benötigt, um sich wieder zu finden und neu zu stabilisieren.

Nach 12 Terminen wurde die Behandlung von Frau Ketterer als abgeschlossen angesehen.
 
Bei der abschließenden Untersuchung beim Orthopäden wurde festgestellt, dass die ursprünglich verletzte Sehne nun stärker ausgeprägt ist wie die gesunde Sehne. [Siehe Foto]

Wir freuen uns sehr für Pascal H. und wünschen für die Zukunft weiterhin alles Gute.

zurück zur Übersicht